Ultraschallsysteme

Unsere Ultraschall-Werkzeughalter versetzen das Zerspanungswerkzeug in eine hochfrequente Schwingung.

Ultraschallunterstützung mit innovativen Werkzeughaltern

Die VIBROdrill ultrasonic-Werkzeughalter unterstützen den konventionellen Zerspanungsprozess mit einer zusätzlichen Schwingung im Ultraschallfrequenzbereich. Dadurch werden die Wirkmechanismen bei der Spanbildung verändert und Reibung minimiert. Bei einer Vielzahl von Werkstoffen treten Materialeffekte auf, die zu einer deutlichen Reduzierung der Prozesskräfte führen. Fertigende Unternehmen steigern mit dem Einsatz des Ultraschalls insbesondere beim Bohren und Tiefbohren die Produktivität, Prozesssicherheit und Qualität und dadurch die Wirtschaftlichkeit in der Produktion.

Die Ultraschall-Werkzeughalter sind für den Einsatz von rotierenden Werkzeugen, z.B. das Bohren und Tiefbohren, entwickelt. Alleinstellung ist die einzigartige Leistungsfähigkeit der Ultraschallsysteme, welche auch bei großer Prozesslast einen sicheren Betrieb und ausreichend hohe Schwingparameter sicherstellt. Die Ultraschall-Werkzeughalter sind in unterschiedlichen Leistungsklassen und mit allen gängigen Spindelschnittstellen erhältlich. Damit sind die flexiblen Ultraschallsysteme sowohl für die Ausrüstung von Neumaschinen, als auch zur Nachrüstung von Bestandsmaschinen geeignet.

Leistungsparameter VIBROdrill ultrasonic

Spindelschnittstellen: HSK, SK, BT in verschiedenen Größen
Werkzeugspanndurchmesser: D = 6…25 mm
Drehzahl: nmax = 30.000 U/min-1
Schwingfrequenz: fvib = 16…50 kHz
Schwingweite: Â = 0,1…80 µm
Leistung: PWmax = 100…1.000 W

Anwendungsspektrum

Unsere Ultraschallsysteme werden u.a. bei folgenden Verfahren eingesetzt:

Bohren

Tiefbohren

Sie haben noch offene Fragen?

Kontakt